10-jähriges Vereinsjubiläum

Am Samstag, den 11. Juni, trafen sich Eltern, Großeltern, Verwandte und Interessierte in der katholischen Familienbildungsstätte Helene Weber. Hier finden seit letzten Herbst die Gruppenabende der Trauernden Eltern immer am ersten Dienstag des Monats ab 19 Uhr statt. Im Mai wurde der Verein nun 10 Jahre alt und dies war Anlass für die Einladung, der zahlreiche Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder folgten.

 

Vorstandsmitglied Detlef Gutermuth begrüßte alle Anwesenden im Namen des Vorstandes und gab noch einen kurzen Überblick zum Ablauf der Veranstaltung. Margit Weiser, die langjährige 1.Vorsitzende des Vereines war auch anwesend und erzählte in ihrem Grußwort von den Anfängen ihrer Arbeit, über Erstgespräche mit betroffenen Eltern, die sehr unterschiedlich und oft sehr emotional verliefen. Herr Michael Brand, MdB, der den Verein seit Jahren kennt, war zu Gast und zeigte nicht zuletzt in seiner sehr persönlichen Rede seine Verbundenheit zu dem Verein.

 

Dr. Christof Quarch  hielt einen Vortrag mit dem Thema: Trotzdem Ja-sagen zum Leben, über die tröstende Kraft der Liebe. Hierbei bezog er sich auf 3 Personen der Literatur: Viktor Frankl, Friedrich Hölderlin und Sokrates. Es gibt eine Kraft im Menschen, die es ihm ermöglicht, Unglaubliches auszuhalten, durchzuhalten und irgendwann auch wieder Ja zu sagen zum Leben , eine Liebe die über den Tod hinausreicht und eine ewige Verbundenheit mit unseren Verstorbenen schafft. Herr Erwin Schick, Leiter der Familienbildungsstätte, erwähnte in seinem Grußwort an die Anwesenden, dass er sich freue, dass der Trauerverein in seinem Haus Heimat gefunden hat und er auch dessen Arbeit als wichtig empfindet.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten die Eltern beschriftete Bänder mit guten Wünschen als Zeichen der Verbundenheit mit ihren verstorbenen Kindern an einen Fliederbusch bei der Familienbildungsstätte anbringen.

 

0 Kommentare

Gedenkgottesdienst

Wie in jedem Jahr wurde in diesem Gottesdienst der verstorbenen Kinder gedacht. Viele Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde kamen auch dieses Jahr zum Gedenken in die Kirche.

0 Kommentare

Ausflug nach Landshut

Am vergangenen Wochenende haben wir gemeinsam Margit Weiser in Landshut besucht. Dort wurde die Stadt erkundet und im Biergarten zünftig zu Abend gegessen. Sonntag ging es auf die Burg Trausnitz und zum Weißwurstessen in Weisers neues Zuhause. Dank des tollen Wetters und der perfekten Organisation hatten wir ein sehr schönes Wochenende, für dass wir uns herzlich bei Margit und ihrer Familie bedanken. 

0 Kommentare

Versammlung und Vorstandswahlen 2015

Harald Schäfer hat den Vorstand im Vorfeld der Versammlung darüber informiert, dass er aus persönlichen Gründen sein Amt als Vereinsvorsitzender niederlegt. Daraus ist die Überlegung entstanden ein Vorstandsteam zu gründen.

In dieses Team wurden gewählt: Christiane Balser, Petra Fuchs, Detlef Gutermuth, Anja Hansel und Harald Schäfer.

0 Kommentare

Gedenkgottesdienst 2014

Einmal im Jahr - an einem Adventssonntag - wird in einem ökumenischen Gottesdienst der verstorbenen Kinder gedacht.

 

Wie jedes Jahr kamen auch diesmal wieder viele betroffene Eltern, Geschwister, Großeltern und Mitbetroffene zu diesem besonderen Anlass in die Christuskirche in Fulda.

0 Kommentare

Versammlung und Vorstandswahlen 2014

Die diesjährige Mitgliederversammlung war eine besondere ..... Unsere langjährige Vereinsvorsitzende Margit Weiser gibt ihr Amt aus persönlichen Gründen auf. Erfreulicherweise bleibt sie uns aber trotz der großen Entfernung mit ihrer wunderbaren Art, ihrem großen Erfahrungsschatz und als Vereinsmitglied erhalten. Als neuer Vorsitzender wurde Harald Schäfer gewählt, den zweiten Vorsitz teilen sich Christiane Balser und Petra Fuchs. Zum erweiterten Vorstand gehören Ursula Schäfer, Detlef Gutermuth und Anja Hansel. Mit vielen guten Wünschen, einem lachenden und einem weinenden Auge und einem schönen Blumenstrauß wurde Margit Weiser an diesem Abend verabschiedet.  

0 Kommentare

Ausflug nach Lohr am Main

Der diesjährige Ausflug ging nach Lohr am Main. Es stand eine Stadtbesichtigung und eine Schifffahrt auf dem Main auf dem Programm. Und zum Abschluss wurde gemütlich zusammen zu Abend gegessen.

0 Kommentare

Besuch des Friedwalds Lauterbach

Viele Vereinsmitglieder und Gruppenteilnehmer haben den Friedwald in Lauterbach besucht.


Der Sohn eines Elternpaares unserer Gruppe liegt hier begraben und so entstand die Idee, sich dieser neueren Art der Bestattungskultur anzunähern, den Friedwald kennenzulernen und auf sich wirken zu lassen.

0 Kommentare

Vortrag über Nahtoderfahrung

Unser Vereinsmitglied Inga Herget hielt einen Vortrag über Nahtoderfahrung. Sie ist auch in der Hospizarbeit tätig und hat langjährige Erfahrung bei der Begleitung Sterbender und deren Angehöriger.

Im Anschluss wurde angeregt über den Vortrag und diverse Meinungen diskutiert.

0 Kommentare

5 Jahre Trauernde Eltern

Am 19. Mai feierten wir gemeinsam mit Mitgliedern, Freunden und zahlreichen interessierten Besuchern unser fünfjähriges Bestehen.

 

Ein besonderer Höhepunkt war die Enthüllung unseres Gedenk-Quilts, der aus Fotos und Collagen unserer geliebten Kinder, Brüder und Schwestern besteht.

Impressionen

Die Fuldaer Zeitung hat unsere Veranstaltung besucht und einen Artikel dazu geschrieben, den Sie hier nachlesen können:

Download
5-Jahre_Trauernde-Eltern-Fulda.pdf
Adobe Acrobat Dokument 326.6 KB

0 Kommentare